NURU

«Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man durch den Tod nicht verlieren.»

Johann Wolfgang von Goethe

Haltung

Für uns ist klar: Unser Projekt soll nachhaltig, finanziell selbsttragend und erweiterbar sein. Die intensive Zusammenarbeit mit Tansaniern liegt uns sehr am Herzen. Das Projekt NURU soll ein Projekt von Einheimischen für Einheimische sein.

Wir sind sehr glücklich, auf den tansanischen Arzt Edward Komu zählen zu können. Er engagiert sich in Tansania unermüdlich für das Gelingen des Projekts. Milena Schaller, die Gründerin der Stiftung NURU, hat schnell realisiert, dass der Aufbau von Projekten in Drittweltländern nicht zu unterschätzen ist.

 

Es braucht ein grosses kulturelles und medizinisches Wissen, viel Erfahrung mit der Struktur und den Eigenheiten des Landes und umfangreiche Sprachkenntnisse, um ein nachhaltiges Projekt zu realisieren.